Werbung:

Jeffrey Epstein, seine Schandtaten zu Lebzeiten, sein prekäres Netzwerk aus schweigenden Opportunisten und aktiven Mitschuldigen. Und sein Selbstmord. Ein dunkler Schatten liegt über dem Fall. Was steckt dahinter? Werden wir es je in Erfahrung bringen? Werden wir überhaupt angemessen aufgeklärt über die Zusammenhänge? Wie viele Opfer gibt es? Wessen Geschichten liegen noch im Verborgenen? War es Suizid? Ist Epstein wirklich tot?

„Verschwörungstheorie“ heißt es wieder einmal so schnell. Dann eben keine Theorien. Dann eben berechtigte Fragen. Fragen, die die aufgeschlossenen Andersdenkenden unter euch vielleicht schon zur teilweisen  Selbstbeantwortung oder – bleiben wir brav und vorsichtig – zu ebenso berechtigten Mutmaßungen anregen dürften. 

Es geht nicht darum, mit wilden Theorien um sich zu werfen, sondern ganz besonders sollte es uns Etwas daran liegen, die Opfer nicht alleine mit ihren zahlreichen Fragezeichen im Kopf zu lassen. Sie haben einen Schlussstrich verdient. Aber der ist durch Epsteins Tod längst nicht gegeben. Epsteins Netzwerk lebt. Sein Tod ist keine Erleichterung für die Opfer, sondern vielmehr für die schweigenden Mitverantwortlichen.

Darum liegt es an uns, das Schweigelabyrinth niederzureißen und uns um Antworten zu bemühen. Mit Recherche. Durch Weiterverbreitung der Informationen, die an die Oberfläche gelangen. Mit offenen Augen und Ohren. Besonders in Deutschland ist im „Mainstream“ noch viel zu wenig über den Fall bekannt. Dabei fürchte ich, dass er die Tore zu noch viel tieferen, dunkleren Abgründen hinter den Kulissen eröffnen wird. Wenn wir verhindern, dass der Schlüssel nicht klangheimlich in den nächsten Gully der Verschwiegenheit gestoßen wird! Also greifen wir in den alternativen Medien wieder durch. Wir stellen uns unserer Angst vor der Wahrheit. Schließlich sind wir nicht allein, sondern haben unser eigenes Netzwerk geschaffen. Lasst euch nicht entmutigen.

Loading...

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu https://luegenpresse2.wordpress.com/ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Meine Quelle, neben vielen anderen, ist in auch Cathrine Thurner (Vimeo). Inspirierend sind ihre laufenden Hinweise auf die Kraft der Wahrheit und Aufklärung. Hinter dem Fall Epstein macht sich der ganze Sumpf der weltweiten „Eliten“ auf. Es geht „nicht nur“ um Kindersex, sondern – viel tiefer – um Erpressung, Eugenik, Mindcontrol über alle Menschen….

  • Jetzt geht es hier auch um die Opfer von Verbrechen von ideologisdh begründeten,. Und, wenn die Begründung – die Motivation – weg ist ?

    Es ist erschütternd wie wenig man wissen können „muß“ um zu erkennen, dass Mohammed vermutlich ermordet wurde, weil er seine „eigene“ von Ihm gegründete Ideologie unter Erkenntnis der wahren Botschaft des Messias und der Liebe seiner im Glauben an die Liebe reifen Frau, wieder verlassen hat.

    Genau deswegen wurde er ziemlich sicher ermordet. Es genügt im Prinzip die „Tötungshadith“ Allahs zu wissen und dass Sure 5 mit Vers 17 die letzte Sure gewesen ist und die Ashtiname zu kennen.

    Wieso ?

    Nun aus den Zusammenhängen der „Tötungshadith“ kann gar nicht anders als abgelesen werden, dass „Allah“ zornig mit Mohammed wurde und ihn deswegen „HINGERICHTET“ hat. Wieso können damalige Muslime in ihrem Glauben meinen, dass Mohammed den „eigenen“ Glauben verlassen hat ?

    Ganz einfach, weil er in 626 mit der Ashtiname den ersten Schritt gegen die eigene Ideologie setzte und das mit gutem Grund, denn er hatte erkannt, daß das „Evangelium des Reichs der Himmel“ auf welchem er den Islam aufgebaut hatte eine riesengroße Betrügerei von Römern gewesen ist.

    Das Motiv des Mordes steht dann in Sure 5. Vers 17 … quasi durch „Töten“ (also Morden ) von Christen die „Welt vor dem Zorn Allahs“ zu retten.

    Dadurch wurden die durch Christen reich gewordenen Gebiete zu Beutegebieten des Islams.

    Mit der Einhaltung und Befolgung der Richtlinien die durch die Ashtiname vorlagen wären das – das was sie sind – VERBRECHEN !

    VERBRECHEN in der Art, wie das Matthäus“Evangelium“ eine Verbrecherei gewesen ist.

    Es ist schon „erstaunlich“, daß der „Herr“ Maas die wirklich großen „Hassreden“ des Islams und des darauf gegründeten Matthäusevangeliums „toleriert“……

    Vielleicht glaubt und hofft dieser Ideologe durch wechselseitige Massaker die Liebe des Ewigen abschaffen zu können …..?

    Daraus wird nichts „Herr“ Maas ….. letztlich werden sie sogar dankbar sein, daß der tückische Plan sich in Nichts auflösen wird.

  • Short history of the beginning and the earliest ending of Islam

    1) Muhammad „learns“ to know that the false Gospel „delivers the message of Jeshua.“. But: The false Gospel was established for political Roman reasons and had caused already the arianic Dispute.
    2) Muhammad learns About 16 years later, that this „Gospel of the Kingdom of the Heavens“, this Gospel of war Matt. 10.34 and 13.44 ff is a false one. He learns this from the monks of the Catherine Monastery.
    3) He decides to formulate the Ashtiname, which is a sort of protection for „Christians near and far“….
    4) When all of Arabia was conquered by Islam the Ashtiname became a Problem vor the Leaders of the Islamic armies.
    5)From 628 – only About 2 years after the start of the Ashtiname Muhammad became strengthened in his perspective since his copitc Girl friend of egyptian origin – Mariah – consolidated his views.
    6) Muslim Leaders decided to get „rid“ of Muhammad.
    7) They conspired and killed him, while saying he was killed by „Allah“.
    8) Shortly they formulated Sura 5 and ist 17 th verse got them rid of the Ashtiname.

    So they started to conquer Christian Lands.

  • Allah killed Muhammad.

    Narrated Ibn Abbas: ‚Umar bin Al-Khattab used to let Ibn Abbas sit beside him, so ‚AbdurRahman bin ‚Auf said to ‚Umar, „We have sons similar to him.“ ‚Umar replied, „(I respect him) because of his status that you know.“ ‚Umar then asked Ibn ‚Abbas about the meaning of this Holy Verse:– „When comes the help of Allah and the conquest of Mecca . . .“ (110.1) Ibn ‚Abbas replied, „That indicated the death of Allah’s Apostle which Allah informed him of.“ ‚Umar said, „I do not understand of it except what you understand.“ Narrated ‚Aisha: The Prophet in his ailment in which he died, used to say, „O ‚Aisha! I still feel the pain caused by the food I ate at Khaibar, and at this time, I feel as if my aorta is being cut from that poison.“ (Book #59, Hadith #713)

    Connects – astonishingly – to Sura 69. Vers 46

  • @flesch

    In Hamburg(wenn ich mich nicht irre) gabs doch auch mal 2 Brüder die ihn sehr kurzer Zeit zu sehr viel Geld kamen und auch Kontakte zu Politikern hatten und sich sehr viel erlauben konnten.Die Presse traute sich nicht ihre Namen zu nennen da sie sofort verklagt wurden.
    Was denks du?Wurden Politiker und Co. von den 2 Goldstücken auch erpresst?

  • Diese pädophilen Schweine die sich selbst „Elite“ nennen sind Satanisten. Ich sage nur Marc Dutroux und das mysteriöse Zeugensterben. Zuletzt das Video von DC wo er und sein Gast so einiges aufgedeckt haben. Das alles sind Tatsachen und hört mir bloß auf mit Verschwörungstheorien. Das sind Verschwörungstatsachen!! Ich kann es langsam nicht mehr hören!

  • Hi Naomi, danke für dein Video. Ich sehe es auch so, es darf nicht wieder alles verschwiegen werden. Der Sumpf ist tief und reicht bis zum Satanismus mit kleinen Kindern, die geopfert werden. Es gibt leider einige Beispiele wie Dutroux, Sachsensumpf und andere, die „ erfolgreich“ in Vergessenheit geraten sind. Auf YT findet man einige Dokus, auch vom ZDF, die dies belegen. Es stockt einem der Atem, wenn man es sieht/ hört… aber da müssen wir durch und für Aufklärung sorgen. Da diese Machenschaften an Geld, viel Geld gekoppelt sind, und die Reichen meinen, mit diesen Praktiken ein längeres Leben kaufen zu können, ist es wohl nur in „höheren“ Kreisen an zu treffen.- mit Mut und Ausdauer können wir hier vllt Aufdeckung“ erreichen. Es ist es alle Male wert! Für alle Kinder und Jugendlichen!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft