Werbung:

Loading...

7 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • @ Mark Ziegler: ….. und ist auch nicht so krank römisch bzw eu-versifft nicht zu erkennen, daß das matthäus“evangelium“ eine römische Streitschrift ist und nur soviel mit Jeschua zu tun hat, dass jener missbraucht wurde für römische Interessen.

    Das haben jedoch schon damals viele die auf der Seite des arianischen Streits gewesen sind, die gesagt und geschrieben haben: DASS kann keine Aussage des Sohnes des Ewigen sein.

    Nun – und der Islam, der auf dem Matthäuspseudoevangelium basiert (BEWIESEN !!) beweist das.

    Und was für ein ZUFALL ?

    Dass Kardinal Bea behauptet habe dass der Islam mittels des Matthäuspseudoevangeliums vom Vatikan aus aufgebracht wurde um das Judentum kostengünstig bekämpfen zu können….. (Alberto Rivera)

  • An solche die meine Kommentare aus einem Grund nicht lese: Das ist doch alles schon viel zu lange her….. stöhn, ächz, seufz.

    Nun: Wenn das „viel zu lange her“ große Auswirkungen auf DEIN LEBEN im hier und jetzt hat….. dann ist es freilich intelligent sich mit der Vergangenheit zu befassen.

    UND DA ES EINEN RIESENGROSSEN UNTERSCHIED MACHT OB MOHAMMED AN DEN ISLAM GLAUBTE (wie er uns heute und zuvor durch die Jahrhunderte von den „rechtgeleiteten“ (zynisch gedacht) Kalifen präsentiert wird ODER MOHAMMED IN KENNTNISNAHME SEINER FRÜHEREN VERFEHLUNG DEN ISLAM AUF EINEM FALSCHEN „EVANGELIUM “ AUFGEBAUT ZU HABEN DIESEN VERLIESS…… und die Reaktion seiner engsten Anhänger dann war ihn zu ermorden, erklärt unter anderem dass „Allah“ ihn angeblich hingerichtet hat.

    Frage an dich ganz persönlich: Hat dich deine Art des Schreibens der deutschen Sprache so verwirrt, dass du aus einem historischen Zitat nicht mehr ablesen kannst was WAHR sein könnte…. oder doch eher eine LÜGE ist ?

    Die Auswirkungen auf den Islam wären gewaltig. Er würde in Richtung AUSLÖSCHUNG „tendieren“, (wenn) das stimmt, dass Mohammed tatsächlich ermordet wurde……

    Ich denke, dass er ermordet wurde: Dafür spricht dass unter den „rechtgeleiteten“ Kalifen der NASKH etabliert, die Ashtiname gekippt und die Reihenfolge der Koransuren völlig neu geordnet wurde (von einer Umstellung zu schreiben wäre falsch, da der Koran damals als Kompendium noch gar nicht bestand… sondern nur eine lose Blättersammlung gewesen ist. Welches dazu bringt, dass irgenwer – vermutlich Ali – ein Register diese einstigen Sammlung verfasst hat. Sonst wüssten wir nämlich gar nicht wie die authentische Reihenfolge der losen Blättersammlung gewesen ist… nachzusehen auf „Chronologie der Koransuren“.)

    Das weitere ist dann „sehr leicht“ schlussfolgerbar aus den dort aufzufindenen Zitaten…. und dies wiederum erklärt, weil die Schiiten, die Anhänger Alis, so genau wissen, dass Mohammed ermordet worden ist.

    Allerdings genügt berteits die Hadith der Aischa um ernsthaften Verdacht zu schöpfen….. wenn man dann noch „ein wenig“ mehr weiß, wird aus dem ernsthaften Verdacht Gewissheit.

    Und dann weißt du wie das Wissen und die Bewertung von Vergangenem das Hier und Jetzt sehr – in diesem Fall durch die Auslöschung aller Glaubwürdigkeit des Islams – positiv beeinflussen kann, nämlich: LEBENSBEJAHEND !

  • Und natürlich hat man einen Anfangsverdacht, daß damals „Irgendwas grob nicht mehr gestimmt haben kann“, wenn man bemerkt, dass die ursprünglich sechstvorletzte Sure mit der Androhung Mohammeds sich von allen seinen muslimischen Frauen scheiden zu lassen in der sunnitischen Version der Reihenfolge der Koransuren an Stelle 66 (von 114) „versteckt“ wurde und dass die Ansage Mohammeds „Sprecht nicht so laut mit mir, so wie ihr in einer Lautstärke unter euch sprecht…“ ursprünglich die drittvorletzte Sure in der historisch korrekten Reihenfolge dann von Sunnis an Stelle 49 (von 114) „versteckt“ worden ist.

    Und, wenn man genug zum Glauben der damaligen Frau Mohammeds weiß — die er in der Oase der Banu Quainuqa vor seinen muslimischen Frauen in Schutz brachte – dann bekommt man „eine sehr starke Ahnung“ wie groß schon damals die Kluft des Glaubens, die aus dem Glauben an das Matthäuspseudoevangelium wächst zum Glauben an die Überbringer der wahren Botschaft ist.

    Und wieso ist diese Kluft nicht heute sichtbarer ?

    Indem man Kindern – also euch – den Geist im entsprechenden Alter verwirrt hat.

    Wer das nicht glauben kann: Lest mal das kurze Büchel „Das Pro Phonem ein Schriftzeichen Prinzip“.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft