Werbung:

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Beweise für die “Aufbauphase” des Matthäusevangeliums für den Koran – zwar bei weitem nicht vollständig, doch aufklärerisch genug !
    Hier eine knappe und nicht vollständige Übersicht über Matthäusevangeliumsverbindungen in den Koran hinüber.

    Matthäus: 5.11: Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, so sie daran lügen.

    Erzeugt einen Wunsch belogen zu werden, weil man damit „seelig wird“. Kann das der Sohn des Ewigen gesagt haben ?

    1) Das Kriegeführen Matt. 10.34 Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert.
    zu Sure 2. 216 (eine von vielen für das Greifen zum Schwert) Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.
    2) Den Gott der Versuchungen. Matt. 6.13 Undd führe uns nicht in Versiuchung …Der islamische „Allah“ hatte bereits Ahnen versucht: Sure 29, Vers 3: Aber wahrlich, Wir versuchen diejenigen, die vor ihnen lebten, und wahrlich, Allah wird die Wahrhaften und die Lügner erkennen.

    3) Die islame Pädophilie: Basierend auf Matthäus 19.1. ff als Vorbau zu 19.13 f (Wer sich da nicht auskennt, einfach fragen) zu Koran Sure 65. Vers 4
    4) Die islame Polygamie basierend auf der Auswahl besonders eilter Frauen ( im Islam VIER STÜCK also eine weniger als der Fake-Sohn des fakschen Herrn, für Mohammed mehr als 10 Stück….:) Der Bezugsrahmen ist hier: Matthäus 25.1 ff
    5) ;Matt. 5.31 zu Sure 2.230
    6) Matthäus 18.21 zu Sure 9,Vers 80
    7) Matthäus: 25.34 (Der König ist der Teufel, wie kontextuall aus vielen Stellen zu ekennen ist) zu Sure 33.27
    8) Matthäus 5.11 zu Sure 3.28 (Benutzen der Lüge für etwas „Gutes“…)
    9) Matthäus 23.37 (Lüge der Synoptiker wurde auch bei Lukas eingefügt) zu Sure 2. 61
    10) Mattthäus 5.29 und 18.8 zu Sure 5. 38
    11) Matthäus: 28.18 zu Sure 5.17 (Bei Johannes wurde völlig klar, daß der Vater – also der Heilige Geist – über allem steht und da Jeschua den Liebesdienst an seinem Vater erfüllt, steht er nicht über ihm !!!!….)
    12) Die bekanntteste Sunna beginnt in Anlehnung an das Matthäusevangelium (dort ist die Genealogie eine jüdische) mit einer arabischen Genealogie. Wenn das kein weiterer Hinweis ist ?
    13) ….. Hadith Bukhari Buch 1, Hadith Nr. 3 – hebrew gospel (Das Matthäusevangeliúm war in hebräisch geschrieben, die größtenteils authentischen Schriftstücke in Koine – einem griechischen Dialekt)
    14) Diese Liste ist nicht vollständig, hat jedoch bereits mehr als genug Substanz (von Bösen) um die eindeutige Zuordnung zum Matthäusevangeliium deutlich genug kenntlich zu machen.
    15) Wenn im Koran 46 mal in 44 Suren von „dem Evangelium und der Thora“ die Schreibe ist, so wissen wir nun welches Evangelium der Bezug war (Es gibt auch Zitate im Koran die an das Lukasevangelium angelehnt sind. Diese sind jedoch Verdrehungen der Lukaszitate aus den Tagen, da Mohammed „seinen Islam“ noch retten wollte…..obschon er wußte, dass das Matthäusevangelium ein falsches Evangelium ist….
    Zitat von Mark A. Gabriel (Jesus und Mohammed) Seite 54: ….zu dieser Zeit lediglich das Matthäusevangelium auf Arabisch vorlag, sodass Mohammed möglicherweise nur aus Matthäus gelehrt wurd. Ende des Zitats.
    Richtig ist – siehe obig Bukhari – dass Warraqa aus dem hebräischem Matthäusevangellium ins Arabische übersetzt hat.

    Diese Sammlung von matthäusstämmigen Bosheiten wurde dann im Islam „endausgereift“….

  • Das “Matthäusevangelium” entstand irgendwann nach dem Jahre 33 im ersten Jahrhundert, wurde kirchlich 325 genehmigt und sorgte von Anfang an für Stunk und Ärger: Der arianische Streit

    Der Islam entstand grob geschrieben ca ab 610 bis 626 …. dort ist dann der erste Ausbruchsversuch aus dem Matthäusevangelium erfolgt.
    Dieser Ausbruchsversuch wurde dann durch die vermutbare Ermordung Mohammeds “beseitigt”. Das war 632

  • Für das aufklärerische Buch welches das matthäusversiffte Europa (Heuchelei ist die Tugend der Feiglinge: Voltaire) vor dem Islam retten kann und die Welt von dieser schonungslosen Ideologie befreien kann ist noch kein Lektor und kein Herausgeber gefunden.

    Der substantiellste Teil an diesem Buch ist nicht, dass Mohammed sich selbst von der von ihm auf Basis des “Matthäusevangeliums” geschaffenen Ideologie abzuwenden begann und deswegen ermordet wurde von denen die er in dieser falschen Ideologie erzogen hat, der substantiellste Teil dieses Buches wird der Bericht des Johannes (Johannesevangelium) sein.

    Das alle an dem Buch beteiligten Personen und die Gebäude die für die Veröffentlichung genutzt werden vom Staat geschützte werden müssten …. ist eine völlig Klarheit. Wenn dem nicht so ist und wieder Fälle wie die von Salman Rusdies Buchveröffentlichung vorkommen ist das die Schande eines linken Staats, welcher nichts aus der iranischen Geschichte gelernt hat….

    Da sind die Staaten einfach in der Pflicht an allen Seelen die durch Glauben an das Matthäusevangelium wurden, was sie wurden….

    Und was wurden sie ? Das wird beim Lesen von “Das Pro Phonem ein Schriftzeichen Prinzip” sehr klar und deutlich!

    PS.: Übrigens wäre fein, wenn ein Verlag bereit wäre dieses Buch genau nach diesem Prinzip zu veröfffentlichen !

  • Koine ist kein griechischer Dialekt, sondern die im Hellenismus gebräuchliche Umgangssprache. Dialekte sind Attisch, Äolisch, Ionisch, Dorisch etc. Diese hatten aber inzwischen an Bedeutung verloren.

    Ihre fixe Idee, das Mattäusevangelium, haben sie uns schon bei PP bis zum Exteß offeriert. Was wollen Sie damit sagen?

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft