Werbung:

In einem geleakten Chatverlauf einer „Fridays for Future“-Gruppe auf Telegram wird kein Hehl daraus gemacht, dass die „Antifa“ ein fester Bestandteil der sich nach außen friedlich prĂ€sentierenden Bewegung ist!
„Dies ist eine Chatgruppe fĂŒr Antifaschisten innerhalb von FFF“, so die Gruppenbeschreibung.

Unter den Administratoren der Gruppe stecken bekannte Köpfe der Klimaschutz-Bewegung. Dass es ihnen jedoch nicht um den Schutz des Klimas, sondern um linksextreme Ideologien und Gewaltaufrufe geht, wird erschreckend deutlich.

So heißt Gregor WĂŒnsch, von der Fridays for Future Leipzig, SachbeschĂ€digungen gut, „wenn sie direkt zu nem Ziel fĂŒhrt: Zum Beispiel Autos von Nazis kaputt machen“.

Ein Teilnehmer fragt ihn, was wĂ€re, wenn er jemanden schlĂŒge und sich herausstelle, dass es kein Nazi war. WĂŒnsch: „Die Person hat sich anscheinend nicht bemĂŒht, nicht wie ein Nazi zu wirken 
 Hat das Boxen nicht viel weniger verdient.“
GewalttĂ€ter, die Nazis „boxen“, „sollten belohnt werden“, so WĂŒnsch.

Rike Meyer ist Mitglied bei „Die Partei“ und in der „Fridays for Future“-Bewegung in Frankfurt am Main. Als Admin in der Chatgruppe ruft er dazu auf: „Wir mĂŒssen zurĂŒck zum militanten Antifaschismus!“
Er erinnere sich an die guten, alten Zeiten, als „jeder Nazi, der auf der Straße gesichtet wurde, eins mit dem Fahrradschloss ĂŒber den Kopf gezogen bekommen hatte.“
Sein Ziel sei der „Anarchismus“!

Mitglied L. erklĂ€rt den „Neuen“ die Strukturen: „Als Kommunist bzw. Antifaschist bist du grundsĂ€tzlich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung eingestellt. Wir lehnen das Grundgesetz ab!“
Ganz in dem Sinne ruft Admin ‚Gelomyrtol‘ dazu auf, nicht mit Nazis zu reden, sondern sie zu „verprĂŒgeln“!

Unter den ganzen linksextremen Gewaltphantasien, den TrĂ€umen einer kommunistischen Diktatur und dem Herbeisehnen von Anarchie in Deutschland fragte einmal jemand in der Chatgruppe: „Leute Klimabezug???“
Schnell lernte er, dass er sich, um fĂŒr den Klimaschutz zu kĂ€mpfen, bei den „Fridays for Future“ wohl bei der falschen Bewegung befand.
Henryk Stöckl auf VK

Anmerkung Redaktion: Damit ist die „Fridays for Future“-Bewegung ein glasklarer Fall fĂŒr den Verfassungsschutz.

Dir gefÀllt unsere Arbeit?

Dann wĂŒrden wir uns ĂŒber Deine UnterstĂŒtzung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstĂŒtze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstĂŒtzen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstĂŒtzten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

52 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Soll so einer wie der Gregor WĂŒnsch mal an meinen Wagen gehen, dann hat er schon verloren! Selbst wenn sie mit zehn Mann ankommen. Ich habe viele kleine Freunde, die wesentlich schneller sind, als er!

  • Absolut unsachlich, von einem angeblichen Textbeispiel von WhatsApp (also noch nicht Mal “real”) Verallgemeinerungen ĂŒber eine Bewegung von mehreren Zehntausenden allein in Deutschland zu treffen…und das im 21. Jahrhundert…

  • Es ist kein Problem, im Netz LĂŒgen zu verbreiten – und selbst wenn das nachgewiesen wird, bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Das irgendwelche Idioten versuchen, die Bewegung zu verleumden, ist nicht neu – das beginnt schon mit der Behauptung, daß diese Jugendlichen SchulschwĂ€nzer sind. Abgesehen davon gibt es (leider)immer Menschen, die sich mit ihren
    falschen Vorstellungen an eine gute Sache hÀngen wollen.

    • Nee natĂŒrlich keine SchulschwĂ€nzer.
      Hm, aber mal ne dumme Frage, wenn am Freitag Unterricht ist und ein SchĂŒler nicht zum Unterricht nicht erscheint, außer….
      Moment, sind die Teilnehmer von Fridays For Future etwa alle krank? Oder ist jeden Freitag Wandertag? Oder ist in Schulen die 4 Tage Woche?

  • Wo ist der Beweis chat? Wo ist der Screenshot? Ich glaube nichts bevor ich nicht einen Beweis gesehen habe. Jeder kann sowas in die Welt setzen. Mal anfangen klare Beweise fĂŒr solche Sachen zu zeigen.

  • Neben der Tatsache, dass man von einigen Personen nicht auf eine Bewegung mit mehreren Millionen AnhĂ€ngern schließen kann, hier ein paar Richtigstellungen:

    “geleakten Chatverlauf”
    Die Gruppe ist öffentlich.

    “„Dies ist eine Chatgruppe fĂŒr Antifaschisten innerhalb von FFF“, so die Gruppenbeschreibung.”
    Es ist keine offizielle und legitimierte Gruppe bekannt, in der dieser Satz in der Gruppenbeschreibung steht.

    “Mitglied L. erklĂ€rt den „Neuen“ die Strukturen: „Als Kommunist bzw. Antifaschist bist du grundsĂ€tzlich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung eingestellt. Wir lehnen das Grundgesetz ab!“”
    Es gibt kein Mitglied L., dass sich an dieser Diskussion beteiligt hat. Dieser Part ist komplett erstunken und erlogen.

    “fragte einmal jemand in der Chatgruppe: „Leute Klimabezug???“”
    Genauso komplett erlogen, die Gruppe, in der dieser Chat stattgefunden hat, ist eine Off-Topic-Gruppe, also eine Gruppe die genau fĂŒr Diskussionen zu Themen außerhalb von Klimaschutz gedacht ist.

    Desweiteren sind die Nachrichten hier völlig aus dem Kontext gerissen, die Diskussion fand zum moralischen Grundsatz hinter militanten Antifaschismus und die Nachrichten sind mMn kein Aufruf zu irgendwelchen Straftaten.

    Es ist sehr traurig, dass sie als Redaktion, diesen Artikel fast 1:1 ohne ÜberprĂŒfung kopieren.

    Cheers.

    • “die Diskussion fand zum moralischen Grundsatz hinter militanten Antifaschismus und die Nachrichten sind mMn kein Aufruf zu irgendwelchen Straftaten.”

      Vielen Dank fĂŒr die BestĂ€tigung eines “FfF”-Insiders, daß dieser Chat wirklich stattgefunden hat. Ob das ein “Aufruf zu irgendwelchen Straftaten” war oder nicht, kann jetzt jeder selbst fĂŒr sich entscheiden.

  • Ja wir sind SchulschwĂ€nzer! Wir kĂŒmmern uns um die Zukunft die ihr alten schwanzlutscher verbockt habt. Ja ich bin linksextremer klimaaktivist aber immerhin stehe ich dazu im Gegensatz zu euch nazis!

    • Lieber Fabian, es gab in der DDR den sogenannten Subotnik. Man opferte seine Freizeit.
      Wenn “Fridays For Future” nur halb das wĂ€re, was es behauptet zu sein, wĂŒrde es an Samstagen sein.
      Ihr kĂŒmmert Euch um die Zukunft. Ja, so kann man es auch nennen, wenn man WĂ€lder abholzt, um WindkraftrĂ€der aufzustellen, die unter Verwendung von Atomstrom hergestellt wurden und Zugvögel ermorden. DafĂŒr retten wir die Welt vor Co2, indem wir das Ausatmen besteuern.
      Nee klar, die GrĂŒnen-Politiker und auch die Thunfisch-GrĂ€te dĂŒrfen fröhlich Co2 erzeugen. Drogen werden legalisiert, keiner fragt nach der Umweltbelastung.
      Und Du erdreistet Dich, andere “Nazi” zu nennen?

    • “Wir kĂŒmmern uns um die Zukunft”

      Das tut Deine große FĂŒhrerin, die Klima-Gretl, auch. Die hat schon ein paar Millionen auf dem Konto und muss in ihrem Leben nicht mehr arbeiten… 😀

  • Naja selbst wenn der Chat nicht als Beweis dient, aber die nĂ€he ist evident. Auf FFF Veranstaltungen haben bewiesenermaßen Menschen gesprochen zum Thema Kapitalismus abschaffen und es sind dort auch Antifa Flaggen zu sehen (nicht wenige). Distanzierung? Fehlanzeige. Selbst wenn die Bewegung es gut meinen wĂŒrde, so duldet Sie die Antifa und wurde inzwischen unterwandert. Ich behaupte es geht vielen dort gar nicht ums Klima. Das Klima ist Mittel zum Zweck, Ă€hnlich wie bei den GrĂŒnen. Die Indizien sind einfach zu stark dafĂŒr. Es ist ein großer Etikettenschwindel und alle (u. A. auch Sie) Fallen da drauf rein. Ich kann auch Plakate drucken mit Weltfrieden jetzt und gleichzeitig fĂŒr Krieg sein. Wie jemand handelt ist wichtig und nicht was jemand sagt oder irgendwo drauf stehen hat.

    “das beginnt schon mit der Behauptung, daß diese Jugendlichen SchulschwĂ€nzer sind.”
    Wie bezeichnet man das absichtliche, nicht krankheitsbedingte Fernbleiben der Schule? Einen Streik, wie die FFF es gerne nennen wĂŒrde? Ein Streik hĂ€tte erst dann einen Sinn, wenn es um MisstĂ€nde in der Schule geht, ansonsten ist es eine Demonstationen. Es wĂ€re so, als wenn jetzt alle Arbeitnehmer in Deutschland freitags von der Arbeit fernbleiben wĂŒrden, um gegen die Regierung zu demonstrieren. Bin ja mal gespannt, was dann der Arbeitgeber dazu sagt.

  • Man kann sich natĂŒrlich den Satirearm der FFF Bewegung rauspicken und ihn als Linksextreme Ideologische Gewaltbereite Gruppe hinstellen. ZusĂ€tzlich kann man natĂŒrlich verallgemeinern und irgendeinen Telegramm chat von dem ein Großteil der FFF Bewegung keine leise Ahnung hat das sie existiert, nehmen und sagen das alle wo sind… also wenn das Journalismus ist dann hoffe ich das sie mit dem mist was sie hier schreiben kein Geld verdienen. FFF ist und bleibt Friedlich und nicht ideologisch, die Wissenschaft ist der weg und das Ziel ist Menschliche vernunft und soziales zusammenleben.

    • “die Wissenschaft ist der weg und das Ziel ist Menschliche vernunft und soziales zusammenleben.”

      Vielleicht solltest Du Freitags doch ab und zu die Schule besuchen? Um wenigstens die GrundzĂŒge der Klein- und Großschreibung zu lernen? 😉

  • Eine pure Dreistigkeit
    Einer Hunderttausend Menschen umfassende Bewegung solche VorwĂŒrfe zu unterstellen, welcher aus einer Telegramm Gruppe kommen und diese noch nichtmal durch Screenshots oder sonst wie brweisen.
    Schickt mir einen Beweis dass diese Gruppe existiert und zeig mit dass solche Äußerungen geschrieben werden und ich zeige die einzelnen Personen an
    Genau so wie man euch anzeigen sollte wegen Volksverhetzung
    Eine ausgesprochen friedliche Bewegung so in der Dreck zu ziehen ist eine bodenlose Frechheit und gehört bestraft

    Und ja FFF und die Antifa laufen gemeinsam fĂŒr den Klimaschutz und auch wenn sich FFF nicht von der Antifa oder anderen Gruppen distanziert, so distanziert sich FFF von jeglichen verfassungswidrigen taten oder Worten jeglicher Gruppen
    Nur weil einzelne Gruppen sich FFF anschließen, da sie gemeinsam Interessen vertreten, muss es nicht heißen dass alle unter einer Decke stecken, in anderen Punkten sind FFF und andere Gruppe durchaus unterschiedlicher Meinung und vertreten erben die jeweils eigene.

  • Gegen Faschismus zu sein ist also jetzt auch noch ein Verbrechen? Seht es ein, eure Tage sind bald sowieso gezĂ€hlt, da wird euch euer rumgemecker gegen Kinder, die fĂŒr die wichtigste Sache der Welt kĂ€mpfen, und zwar dem Erhalt von Leben auf dieser Erde, auch nicht weiterhelfen.

  • Ha ha ha ha ha. “Geleakt” sollen da Chats worden sein, dass ich nicht lache. Das sind offene Gruppen. Da kann jeder und jede rein. Und jeder und jede kann eine solche Telegram-Gruppe aufmachen. Nix daran ist in irgendeiner Weise auch nur halb-offiziell.

    Billige Polemik wie diese hier ignoriert die wissenschaftlichen Fakten, die seit Jahrzehnten auf dem Tisch liegen: durch den ungebremsten Treibhausgas-Ausstoß der Menschheit erhitzt sich die Erde immer mehr. 1 von 8 Arten ist gefĂ€hrdet, innerhalb weniger Jahrzehnte auszusterben. Es droht eine neue Heißzeit mit um mehrere Meter höherem Meeresspiegel und tödlichen Hitzewellen in heute tropischen und subtropischen Regionen. Das sind die Fakten. Und irgendeine Volksverdummung a la EIKE wird daran nichts Ă€ndern.

    Weiter wie bisher = milliardenfacher Tod.

    • GĂ€hn… Denkst Du wirklich in China oder Indien interessiert sich irgend jemand fĂŒr das GeschwĂ€tz schulschwĂ€nzender Kinder aus Merkeldeutschland? Merkeldeutschland ist heute schon komplett fertig und wird in Asien ĂŒberhaupt nicht mehr ernst genommen.

  • Ihre skeptische Einstellung ist sehr lobenswert. Leider glauben heutzutage viele Menschen alles was man ihnen erzĂ€hlt, was sehr schade ist, daher freut es mich auch mal auf Skepsis zu treffen. Leider war ich selbst fĂŒr lĂ€ngere Zeit in einer der Diskussions- und Austauschchats und kann Ihnen versichern, dass sowas tatsĂ€chlich stimmt.

    Man muss nicht lange in einer dieser Gruppen sein um auf Mitglieder mit derartigem Standpunkt zu treffen. Diese Chats sind öffentlich zugÀnglich. Wenn Sie einer Gruppe beitreten möchten, ist hier der Link der deutschlandweiten Diskussionsgruppe: https://chat.whatsapp.com/DlXVuh9KXx10B5LXi7MvsL
    Sie können auch Ortsgruppen in Ihrer NÀhe auf der offiziellen Fridays for Future Website suchen.

    Jede Art von Kritik oder Gegenmeinungen ist in den meisten Chats nicht erwĂŒnscht. Ich selbst habe einmal ein paar kritische Fragen gestellt, was darin resultiert hat, dass 2-3 wahrscheinlich erwachsene Menschen sich gegen mich, einen 15-jĂ€hrigen SchĂŒler, verbĂŒndet haben. Auch auf den Demonstrationen habe ich gesehen wie Kommunisten und Antifa-AnhĂ€nger offen ihre Agenda (wie ich es jetzt mal nenne) kundgetan haben und wie Demonstranten Aufkleber auf am Straßenrand parkende Autos geklebt haben.

    Ob Sie jetzt diesem Artikel glauben wollen ist Ihre Sache, aber ich war selbst sehr aktiv in dieser Gruppe und habe drei Demos besucht. Auf jeder der Demos habe ich Kommunisten und Antifa-AnhĂ€nger gesehen, oder Parolen rufen gehört. Ich kenne diese Bewegung und bin nicht froh ĂŒber die Richtung in die sie sich entwickelt hat.

  • Sagen Sie mal wie blöd sind Sie eigentlich? Haben Sie eigentlich irgendeine journalistische Ausbildung oder Qualifikation?
    Zur Klarstellung: Solche Gruppen sind nicht offiziell! Sie werden von Einzelpersonen erstellt und promotet, sodass leichtsinnige Menschen (so wie Sie offensichtlich auch) sie fĂŒr offizielle Gruppen halten. Die Betreiber werden von den Administratoren sofort verwarnt und zur Umbenennung/Löschung aufgefordert. Falls dem nicht Folge geleistet wird, werden die Betreiber ausgeschlossen.
    Dieser Artikel zeigt, wie verzweifelt rechte Medien versuchen, F4F schlecht zu reden. Echt armseelig und peinlich von Ihnen…

    • Hast Du den Artikel auch gelesen? Oder willst Du jetzt behaupten, Gregor WĂŒnsch wĂ€re nicht bei “Fridays for Future Leipzig”? 😉

      “So heißt Gregor WĂŒnsch, von der Fridays for Future Leipzig, SachbeschĂ€digungen gut, „wenn sie direkt zu nem Ziel fĂŒhrt: Zum Beispiel Autos von Nazis kaputt machen“.”

  • Bahaha, du DummschwĂ€tzer weißt doch nicht mal, was ein Nazi ist! Wie fast alle von euch losern! Und jetzt ab in Mamas Keller und lass dir Stullen schmieren und infantiler Möchtegern-Held!

  • Herr Wolters wenn sie mal selbst ihren Kopf einschalten wĂŒrden, könnten sie eventuell darĂŒber stolperm das die Lobeshymnen die von Medien und Regierung zu dieser Bewegung ausgeschĂŒttet werden doch den Beigeschmack haben als ob diese sehr nĂŒtzlich fĂŒrs groskapital sind .

  • Dein Kommentar ist so unfassbar dumm dass das echt schon ein Grund ist Laut Loszulachen 😂
    Warscheinlich leugnest du sogar den Klimawandel😂

    • Wir leugnen weder den Klimawandel, noch Paul McCartney’s Tod, auch nicht, dass die Erde flach ist, dass Elvis und Michael Jackson leben und die BRD ein Schwindel ist, die Antifa gegen Faschismus ist, die Bunten und Toleranten bunt und tolerant sind und dass jeden Freitag Wandertag ist.

  • 1984?-Soll das evtl. andeuten, in welcher Zeit die Schreiber gerne geblieben wĂ€ren, bzw. steckengeblieben sind? Sehr sehr befremdliche Artikel, (auch andere von Euch) ich bekomme da richtig Angst, wirklich.. Es gibt irgendwo in irgendeiner ANTIFA-chatgruppe innerhalb der fff Bewegung irgendwelche Halbstarken, die von Autozerstören etc. schreiben… Das ist natĂŒrlich auch nicht gut und wirft Fragen auf. Aber das ist eben irgendwo eine kleine Gruppe, das wird dann zur Riesensache aufgeblasen.. In diesem Jahr gab es um die 8000 Straf-und GewalttĂ€ter, die von rechten Gruppen bzw. Rechtsradikalen, Mord inklusive, ausgefĂŒhrt worden sind. IST DAS ABER NUN IN ORDNUNG? In den letzten 2 Jahrzehnten 198 Morde..aber sich ĂŒber das Gerede von Rechtsradikalen – boxen, was ja schon fast niedlich, weil naiv, klingt aufregen. Was sind denn das hier fĂŒr Leute?
    Wir sind kurz vor dem Kollaps, vor der Zerstörung und reden und reden und streiten und die da oben freut es.. Und wir fallen drauf rein.. Wie seid Jahrhunderten..Prost Mahlzeit…

  • Sie arbeiten viel Stunden extra um das alles zu organisieren, sie streiken fĂŒr ihre Zukunft. Was nĂŒtzt das Abi, wenn alles stirbt? LĂ€cherliche Aussage, von einem bequemen Herren, sag ich mal genauso frech…

  • Lieber Tobi Fresh, Wieso sind Menschen, die gegen Nazionalsozialisten sind Looser(nicht loser)?
    Menschen,die andere gerne verurteilen und das sogar verbal und körperlich ausdrĂŒcken, sind gut? Dieses feige Verhalten schreit doch eher nach Mamis Keller und Brote…

    • Im Gegensatz zu CDU, SPD, FDP, GrĂŒne und sogar “Die Linke”, hatte die AfD nie Nationalsozialisten in ihren Reihen und muss sich von Parteien, die Nationalsozialisten mitgegrĂŒndet haben und von denen eine undemokratisch entstand, als Nazis beschimpfen lassen?

  • Es geht aber hier jediglich um einige wenige Mitglieder einer WhatsApp Gruppe und so weit ich weiß gibt es fĂŒr jede Stadt in der demonstriert wird eine eigene Gruppe mal ganz abgesehen davon das hier keinerlei Beweise vorgelegt werden

  • Liebe “1984” Redaktion.

    Nach diesem Artikel werde ich fĂŒr meinen Feed “1984” ausblenden/blockieren.

    Es fehlen Beweise und es werden Verallgemeinerungen ausgesprochen. Man kann doch nicht von einigen Personen auf eine ganze Bewegung schließen.

    Bitte setzen sie sich mit dem Verfasser dieses Artikels kritisch auseinander.

    Vielen Dank!

    Btw. ich finde es schön, dass die meisten hier so denken und sich nicht von dieser Meinungsmache manipulieren lassen.

  • Der Gedanke, dass auf dem Auto eines linken Aktivisten ein AfD Aufkleber ist, den seine “Mitstreiter” zuerst sehen, die aber nicht merken, dass es einem linken Aktivisten gehört… hat etwas

  • Die einzigen Nazis die ich immer sehe seid Ihr Linksextremisten von der FFF u Antifa. Ihr seid ein Haufen Verlierer und Dorftrottel. Ja klar die Alten haben Schuld, wegen euren Kranken Konsumwahn und man braucht immer die neusten HĂ€ndys u man will ja immer Verreisen usw . xD Nein Ihr versaut euch selber die Zukunft und merkt es nicht mal. Naja typisch fĂŒr euch Smartphone Zombies, vermutlich noch nie was verzichtet, aber andere dafĂŒr Verantwortlich.

  • Glaubst du eigentlich den MĂŒll den du schreibst? eure ganze Gruppierung ist einziger Ideologischer Mist und zum GlĂŒck hat euer ganzer Mist entlarvt worden in Kanada.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – UnterstĂŒtzerklub und einmaligen UnterstĂŒtzern. 

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstĂŒtze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft