Werbung:

Hier könnt Ihr den ersten Teil des Videos sehen, Freunde.

Derzeit befinde ich mich bei Oliver Flesch auf Mallorca, da dort ein Arbeitstreffen für das neue Portal 1984 stattfindet, eine Mischung aus Magazin, Videoplattform und sozialem Netzwerk. Motivation für diese Neugründung war in erster Linie die immer schlimmer werdende Zensur bei YouTube, Facebook und anderen sozialen Medien.

Ich selber bin gerade auch mehrfach davon betroffen: So wurde ich bei Facebook für 30 Tage gesperrt, da mein Interview (!) mit Tommy Robinson aus dem September des vergangenen Jahres anlässlich der Verleihung der Auszeichnung „Europäischer Patriot des Jahres“ jetzt in das Visier der Blockwarte geriet und aus welchen Gründen auch immer den Community-Richtlinien „widerspreche“.

In dieser Hinsicht dürfte das von Joachim Steinhöfel erreichte Urteil beim Oberlandesgericht Oldenburg künftig Besserung versprechen, denn Facebook wurde dazu verurteilt, die Gründe für jede Sperrung angeben zu müssen. Dies zählt zwar zunächst nur für die Nutzer im Bereich des OLG Oldenburg, ist aber schon einmal ein Anfang.

YouTube hat kürzlich auch einige Videos der BPE-Kundgebungsserie in Nordrhein-Westfalen aus unerfindlichen Gründen gelöscht, die wir jetzt bei „1984“ erneut hochladen und veröffentlichen können. Es ist nun auch möglich, Gespräche und Interviews aufzunehmen, bei denen man nicht aus Angst vor dem über einem schwebenden Damoklesschwert der politischen Korrektheit hochvorsichtig mit angezogener Handbremse zwischen den Zeilen formulieren muss. Es ist höchste Zeit, dass wir die Dinge klar beim Namen benennen: Der Politische Islam ist die größte ideologische Gefahr, mit der die Menschheit konfrontiert ist, gefährlicher als Kommunismus und National-Sozialismus zusammen.
Michael Stürzernberger

Und hier geht es zum zweiten Teil des Artikels.

Loading...

20 Kommentare

Kommentar verfassen

  • Ich habe einen E-Book Publisher der mein erstes Buch zur Auflösung des Islams mit den Hinweisen auf die Entstehung des Islams auf Grundlage des Matthäusevangeliums veröffentlichen will. Das Problem: Die Lektorenszene im deutschsprachigen Raum ist so duckmäuserisch und sellbstverlogen, dass die Chancen sehr schlecht sind.

    Wen suche ich also ? Einen aufgeschlossenen bzw eine aufgeschlossene Lektorin, welche(r) sich nicht mit „Strukturfragen“ und „politischer Korrektheit“ befasst, sondern einfach den Mut hat (objektiv) anerkannte FAKTEN in ihrer historischen Reihenfolge zu positionieren… Das ist alles … und das klarerweise anonym.

    Es sei denn jemand legt Wert darauf im Impressum genannt zu werden.

    Für „MEINE“ – im höheren geistigen Sinne allerdings UNSERE Bewertungen – brauche ich keine Quelenangabe, da sollte jedermann und jedefrau selbst darauf kommen ob wir zu einem Ekel beten, welches gebeten werden soll nicht zum Bösen zu verführen oder zum Ewigen, der sich komplett verwehrt andere zum Bösen zu verführen oder selbst verführt werden zu können…. ganz so wie Jakobus berichtet.

  • Ich staune immer wieder über das profunde Wissen und die Erfahrung von ‚Sturzi‘. Da hast Du dir einen wertvollen Fisch ins Boot reingeholt, Oli. Ich verfolge 1984 weiter und empfehle den neuen Sender.

  • Wie kann Mensch jemand davon überzeugen, daß es Teuflisches ist zu einer Wesenheit zu beten „Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen….“?

    … denn an das zu glauben was im Brief des Jakobus steht verweigern solche ja.

    Zitat: Niemand sage, wenn er versucht wird, daß er von Gott versucht werde. Denn Gott kann nicht versucht werden zum Bösen, und er selbst versucht niemand. 14 Sondern ein jeglicher wird versucht, wenn er von seiner eigenen Lust gereizt und gelockt wird. (Römer 7.7-8) 15 Darnach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert sie den Tod. (Römer 7.10)
    16 Irret nicht, liebe Brüder. 17 Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von obenherab, von dem Vater des Lichts, bei welchem ist keine Veränderung noch Wechsel des Lichtes und der Finsternis. (Matthäus 7.11) (1. Johannes 1.5) 18 Er hat uns gezeugt nach seinem Willen durch das Wort der Wahrheit, auf daß wir werden Erstlinge seiner Kreaturen

    Zitat Ende

    Wenn sie beteten „Und schütze uns vor dem Versucher“… müßten sie das Aufkommen des Bösen in sich selbst befehden… und das wollen viele nicht, insbesondere jene nicht, die Sexualität nicht als göttliches Geschenk sehen, sondern als etwas mit Bosheit Verknüpftes.

    Und genau das ist im Matthäus“evangelium“ eingeführt …Matthäus 19.1. ff

    PS: Bei Paulus steht, daß alle Apostel verheiratet gewesen sind…. Da meiner Meinung nach der Heilige Geist die Apostel ausgesucht hat wäre das ein Widersinn, wenn die Matthäusbotschaft vom Ewigen war……

  • Für mich gehört der Islam nicht zu Deutschland der gehört eigentlich nirgendwo ihn das ausser wo er vor 1400 Jahren enstanden ist in einer gestörten Idiologie.

  • michael stürzenberger hat doch einen anwalt in hamburg, der ihn gegen google vertritt, kann mir jemand sagen wie dieser heisst ich möchte ebenfalls gegen youtube/google klagen

  • Ein gebilderter Mann in Marokko: Ein Grundschullehrer soll im Netz dazu aufgerufen haben, die drei Belgierinnen wegen ihrer unangemessenen Bekleidung zu köpfen. Die Frauen waren als Freiwillige einer belgischen Organisation im Süden von Marokko tätig. Dort soll die Einrichtung den Bau von Schulen und Straßen unterstützen. Die Organisation gab später die vorzeitige Abreise der Belgierinnenbekannt. Die belgische Botschaft in Rabat habe gemeinnützigen Organisationen empfohlen, keine Freiwilligen mehr in das nordafrikanische Land zu schicken. Künftige Aufenthalte würden abgesagt.

  • Toller Stream, da können viele Menschen noch von lernen! Ich empfehle auch die Videos mit Hamed Abdel Samad! Aber Stürzi ist „unser“ Bester und mutigster Kämpfer DIREKT an der Front!

  • Die historischen Errnittlungen und Bewertungen welche durch die Forschungen am Islam machbar geworden sind erschüttern offenbar Christen nicht und setzen sie auch nicht in Missionierungsbestrebungen um, sie beten weiter „Und führe uns nicht in Versuchung“ ….. und es wird weiter auf den „Tag der Entfesselung (des Islams) gewartet“…. WEIL; dann dürfen sie wieder zum Schwert greifen,.. und alles paßt (Matt: 10.34….)….

    Interessant wird’s wenn sie dann in der geistigen Welt gefragt werden: Und du meinst, daß dies der einzige und vor allem der sinnvoilste Weg gewesen ist mit dem Islam zu verfahren ?…. und das bei all dem was du von Leander an Informationen geschrieben bekommen hast ?

    Wieso glaubtest du nicht, daß die Römer ein Evangelium in ihrem Sinne präpariert hatten ? Wieso glaubtest du Jakobus nicht, der schrieb, dass Gott nicht zum Bösen versucht und selbst auch nicht versucht werden kann ….?

    Etwa, weil dieser Jude war ?

    Etwa weil die Juden keinen wirklich liebevollen Gott mögen dürfen …. weil die Römer den Allerliebevollsten haben ?

    … auch, wenn dieser ganz offenkundige teuflische Seiten hat ?

    Siehe Sondergut des Matthäus … pdf (Siegfried F. Weber)

    Oder ganz einfach deswegen, weil man an Selbstbetrug seit Kindheitstage so sehr gewöhnt ist, wie das Büchlein „Das Pro Phonem ein Schriftzeichen Prinzip“ beweist …. das einem die ´Lüge „als eigentlich vernunftvoll“ vorkommt …. auch, wenn sie es nicht ist und nie sein wird.

  • Was ich jetzt sage, gilt natürlich nicht für alle Muslime. Aber es gibt eine Szene unter den Muslimen, die sich nicht integrieren will. Moscheevereine, die dies fördern. Leider sind das große Vereine wie die DITIB, abhängig von der türkischen Religionsbehörde, die islamische Förderation (IFB), Millî Görüş (IGMG), oder auch die Avrupa Türk-İslam Birliği (ATIB). In deren Moscheen und Verbänden wird ganz offen gegen Integration gepredigt. Dort werden die Muslime aufgefordert nicht zu engen Kontakt mit der Mehrheitsgesellschaft zu haben. Das sind oft Imame, die auch Koranunterricht an den Wochenenden geben. Da werden zum Teil Inhalte verbreitet, die nicht mit unserem Grundgesetz übereinstimmen. Es wird eine klare Trennung gemacht zwischen den Gläubigen (Muslime) und den Ungläubigen. Kurz gesagt: Es wird aktiv an Parallelgesellschaften gearbeitet.

    http://diepresse.com/mediadb/pdf/Forschungsbericht_Heinisch_Die_Rolle_der_Moschee_web_final.pdf

    Beispiel:
    Seite 38, 2. Spalte
    Seite 72, 2. Absatz

    Als vor Hunderten Jahren Muslime Christen begegneten, haben sie über Astronomie, Mathematik und Medizin disputiert. Heute, im modernen Europa streiten sich Muslime, ob Mädchen am Schwimmunterricht teilnehmen sollen, ob Frauen in der Öffentlichkeit lachen dürfen, ob Männer Frauen die Hand reichen, oder Kindergartenkinder Kopftuch tragen sollen usw.

    Was für ein Rückschritt! Und diese Kultur will eine Minderheit der Mehrheitsgesellschaft aufbürden, wundert sich jedoch, dass sie Integrationsprobleme mit dem Land hat, dass sie freundlich aufgenommen hat.

  • Herr Stürzenberger gibt kostenlosen Geschichtsunterricht, wenn er auf den Marktplätzen auf die Gefahren des Islams hinweist. Ich war in Mönchengladbach dabei und in Solingen werde ich am 30.08. auch da sein.

  • Wenn man sich ca 10 Jahre mit einem Thema befasst mit dem sich zuvor offenkundig (oder scheinbar) noch niemand so wirklich intensiv befasst hat, dann kommt man zu Ergebnissen die zumindest „erstaunlich“ sind.
    Wenn man dabei immer wieder Tabuzonen erreicht oder in deren Mitte hineinsticht, kann es vorkommen, daß jemand einen kurzfristig für verwirrt hält … doch nur so lange bis auch dieser „Jemand“ dann alle Details weiß.

    Dann beginnt die Phase, die ich am besten: „Staunen über sich selbst“ nenne, weil man selbst nie daraufgekommen ist, dass dem so ist.

  • Besten Dank für die Info , dann kann man getrost behaupten „Der Islam“ hat die Vorväter der Türken versklavt und zur Konvertierung gezwungen :-)) Um die Sache zu entschärfen kann man dazu sagen : „Genauso wie das Christentum in Europa :-))

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: