Werbung:

Antisemitische Straftaten, insbesondere die rapide angestiegenen tätlichen Angriffe auf Juden, werden (vor allem, wenn kein Täter — und somit auch kein tatsächliches Motiv — ermittelt werden konnte, was meistens der Fall ist) in der Kriminalitätsstatistik einfach mal eben so dem „rechten Spektrum“ (und somit quasi dem Biodeutschen, also dem Erb-Nazi schlechthin) zugeordnet. Obwohl jeder, der nicht mit völlig geschlossenen Augen durch die Welt geht, sehr wohl weiß, dass fast alle derartigen Taten von nicht-ganz-so-biodeutschen „Israel-Kritikern“ begangen werden.

Ich selbst habe diesen Aspekt — neben zahlreichen anderen, die die gängigen Statistiken zu rechten Straftaten und alle sie begleitenden Narrative zu einer Farce verkommen lassen — noch vor knapp vier Wochen in einem (von Facebook sogleich wegzensierten) Posting sowie in der Juli-Buntschau auf Mendes Blog ausführlich beleuchtet und kann den kleinen Triumph, nun auch von der Systempresse bestätigt zu werden, nur schwer verhehlen.

Was mir die Freude darüber jedoch gehörig verhagelt, ist der aus meiner Sicht unerträgliche Umstand, dass jüdische Mitbürger in Deutschland (ausgerechnet!) nicht mehr sicher und angstfrei leben können.

Dass allerdings ausgerechnet jene, die bei jeder Gelegenheit am lautesten was von „historischer Verantwortung“ und „wehret den Anfängen“ plärren, selber die Ursachen des Problems (mit) gesetzt haben und dieses nun nicht nur geflissentlich ignorieren, sondern sogar noch kackdreist umlügen, indem sie jenen, die exakt diese Ursachen klipp und klar benennen, die Taten fälschlicherweise in die Schuhe schieben, ist an Widerwärtigkeit nicht mehr zu überbieten.

Quelle

Loading...

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • KKR hat sich gerade mit mehr als 20% in den Axel Springer Verlag eingekauft.
    Lange wird die Welt wohl nicht mehr das Forum offen halten oder wenigstens manchmal halbwegs ehrlich berichen dürfen.

  • Woidke-Brandenburg hat schon 2016 in einem rbb-Interview stolz und freimütig verkündet, daß Übergriffe erst einmal und solange als rechtsextreme Straftaten geführt werden, bis sich etwas anderes herausstellt. Die FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hat im Frühjahr per Regierungsanfrage herausgefunden, daß gut die Hälfte der als rechtsextrem geführten Straftaten ungeklärte Tatmotive hat. 2017 hat der Unabhängige Expertenkreis Antisemitismus die Kriminalstatistik angefochten und von ganz anderen Augenzeugenberichten betroffener Juden gesprochen.
    Die Erkenntnis ist also weder neu noch wurde sie außerhalb der Öffentlichkeit beschrieben. Die Kriminalstatistik ist ein Werkzeug der Politik.

  • Was mir die Freude darüber jedoch gehörig verhagelt, ist der aus meiner Sicht unerträgliche Umstand, dass jüdische Mitbürger in Deutschland (ausgerechnet!) nicht mehr sicher und angstfrei leben können.
    ——-

    Nun, dann sollte man vielleicht gelegentlich einen der großen Befürworter der ‘offenen Grenzen’ und der illegalen Masseneinwanderung aus den Islam-Shothole Staaten, den ZdJ, Zentralrat der Juden, daran erinnern, dass mit jedem Muselman ein weiterer Judenhasser sich auf dem Boden Deutschlands breitmacht.

    Denn ihr Blutsäufer Allah hasst die Juden und die Christen. Im Koran werden Juden mit Affen und Schweinen gleichgesetzt.

    Allahs Offenbarung gipfelt dann in direkter Verfluchung:

    Sure 9, Vers 30: Und es sprechen die Juden: „Uzair (Esra) ist Allahs Sohn“ Und es sprechen die Nazarener: „Der Messias ist Allahs Sohn.“ Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

    In diesem Vers wird den Juden unterstellt, sie würden den Propheten Esra für Gottes Sohn halten. Das ist inhaltlich falsch, auch wenn diese Behauptung in einer göttlichen Offenbarung herniederkommt.

    Im Übrigen wird hier deutlich, daß nicht nur Offenbarungen Allahs in die Endredaktion des Korans Eingang gefunden haben sondern auch die Bitte Mohammeds, Allah solle die Juden und Christen totschlagen.

    Natürlich sind dem ZdJ die eindeutigen Aussagen (Offenbarungen) des Korans im Hinblick auf die Juden bekannt.
    Weshalb wünscht also der ZdJ die Überschwemmung Deutschlands und Europas mit Juden hassenden Muselmanen?

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft