Werbung:

Loading...

11 Kommentare

Kommentar verfassen

  • Stefan Kunz,Thomas Helmer,Arne Friedrich,Jörg Böhme,Ronald Maul und nicht zu vergessen die Legende Heiko Westermann aka HW4. 😅 PS: Wie kann man Udinese Calcio nicht kennen ,da hat doch Oliver Bierhoff seine beste Zeit gehabt und wurde Torschützenkönig. Zu der Zeit war die Seria A sogar noch die beste Liga der Welt.

  • DAS ist FUSSBALLLEIDENSCHAFT! DYNAMO DRESDEN!
    Ich bin als Siebenjähriger zum erstenmal alleine zu einem Dynamo-Spiel gegangen. Wir Knirpse standen unten an der Bande und wurden von den Älteren beobachtet und geschützt, damit uns nichts passierte.
    Seit dieser Zeit bin ich Dynamo-Dresden-Fan! Später ging und fuhr ich zu jedem Spiel – wenn möglich.
    Ich holte mir blutige Nasen, blaue Augen, dicke Lippen und verpaßte anderen Ebensolches. Ich fuhr schwarz – wenn es nicht anders ging, Ich schlief unter Balkonen, in Zügen, auf Parkbänken und sonstwo, nur um zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Der erste Zug nach Berlin fuhr 4.46 Uhr (oder so ähnlich). Immer, wenn es gegen den BFC ging, dann war es Pflicht mitzureisen. Man traf sich mit befreundeten Union-Fans und dann … naja, das würde jetzt zu weit führen.
    Politische Korrektheit war uns damals scheißegal – im Gegenteil! : „In Ostberlin beim DFV da stinkts wie bei ’ner alten Sau!“
    Ich habe natürlich selbst Fußball gespielt! Fußball ist kein Sport für Püppis! Wer mal selbst gespielt hat – so richtig aktiv – der weiß, daß es manchmal wehtun kann. – Scheiß drauf!
    So. Nun diese Bilder: https://www.youtube.com/watch?v=r3Lk64zIV7c – und weitere …

  • Noch eine Ergänzung. Ein jeder hält und steht zu seiner Truppe! Die Heinis aus Gelsenkirchen lieben ihren Verein natürlich auch – so muß das sein! Aber, wer PC im Fußballsport will, der hat keine Ahnung vom Fußball. Wer soetwas will, der sollte doch besser Schach oder Dame spielen. Die Sprüche unter Männern sind hart – na klar! Sie sind immer grenzwertig, manchmal sogar drüber. – Na und? Wer das nicht vertragen kann, der sollte sich ’ne Barbie-Puppe kaufen und mit ihr rumkuscheln, denn eine echte Frau wird er niemals von Nahem sehen!

  • Wir Fans haben Dynamo Dresden niemals als Stasi-Verein betrachtet, sondern als UNSEREN Verein! Ich kann für alle Fans von Dynamo Dresden sprechen die ich kannte und kenne: Mit der Stasi hatten wir nix am Hut – im Gegenteil! Es stimmt, Vereine mit dem Namen Dynamo waren Vereine, die der Polizei, dem MfS und auch dem Zoll der ddr unterstellt waren, aber in der Realität spielte das keine große Rolle. Bei Dynamo Dresden ohnehin nicht! Das Arschloch Mielke war BFC-Fan. Vor allem deshalb hassten wir den BFC-Dynamo – obwohl die Berliner Dynamo-Fans dafür auch nix konnten! Wir Dresdner hatten damals eine große Fan-Freundschaft mit Union Berlin. Wir gingen mit ihnen und sie mit uns. Uns vereinte vor allem die Abneigung gegen den „Mielke-Club“. Mein Wohnzimmer war immer das Dynamo-Stadion (Rudolf-Harbig-Stadion), mein zweites Wohnzimmer war die „Alte Försterei“ in Köpenick. Köpenick ist übrigens – nicht nur wegen Union – der einzige Flecken in Berlin, in welchem ich mir vorstellen könnte zu wohnen.

  • Was den Owo-Dingsbums betrifft. Das ist mir vollkommen Rille. Der soll doch sagen was er will. Wenn es mir nicht passt, dann bekommt er eben auch eine entsprechende Ansage! Immer dieses mädchenhafte Getue! Vielleicht kann man sich am Ende sogar verstehen, wenn man sich von Angesicht zu Angesicht zugemüllt hat. Tja, und wenn nich – dann eben nich …

  • Ich bin mit „Ein Herz und eine Seele“ groß geworden und kann an den Aussagen nichts Ernsthaftes erkennen. Und „politische Korrektheit ist Gift für die Meinungsfreiheit“! Wer die Serie nicht kennt, dem empfehle ich, mal rein zu schnuppern! 😉

  • Doch, so war es wirklich! Ist aber schon länger her – bin Jahrgang 1964. Das war in den 80-ziger Jahren. Es gab damals in Dresden viele Union-Freunde. Klar, es gab auch welche, die das nicht mochten, aber die waren eher in der Minderheit. Ich hatte auf meiner Jacke oben einen Dynamo-Aufnäher und unten drunter einen von Union. Union ist ja immer mal wieder auf- und abgestiegen (Oberliga – Liga /Liga – Oberliga), aber das machte den Unionern nix aus – sie waren immer EISERN! Nun sind sie in der Ersten, und ich freue mich – aus alter Verbundenheit – darüber und wünsche ihnen viel Glück!
    Für die Magdeburger tut es mir leid – schade. Aber irgendwann kommen auch wieder bessere Zeiten. Der Anfang der neuen Saison lief ja für Dynamo auch eher beschissen. – Aber: Egal in welcher Liga – Wir sind die Siega! 😉

    Grüße aus Dresden nach Magdeburg! In Dresden pissen wir in die Elbe – in Magdeburg schwimmt sie vorbei – und in Hamburg wird sie gesoffen – von den St.Pauli-Fans! – Da stehen die drauf! 😉

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: