Werbung:

Jungen Menschen Kultur beizubringen, ist großartig. Man könnte über die Vorteile einer demokratischen Gesellschaft sprechen, über Kunst und Musik und selbstverständlich über Individualität und Freiheit. Schüler zu einem freien und selbstbestimmten Leben erziehen, ja, das wär‘ doch mal was! Vor allem in Zeiten wie diesen.

Die Berliner Schulbehörde sieht das naturgemäß anders. Individualität, Selbstbestimmung und Freiheit sind ja nicht gerade die Steckenpferde der Sozialdemokraten, Grünen oder Linken, die es in den letzten Jahren geschafft haben, die Berliner Schulen deutschlandweit auf Platz 13 herab zu wirtschaften. Natürlich möchte die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie Sandra Scheeres keine freiheitlichen Werte lehren, was gerade angesichts des hohen Migrantenanteils in den öffentlichen Schulen Berlins nur recht und billig wäre. Auch Individualität und Selbstbestimmtheit wird in den Berliner Schulen nur mäßig bis gar nicht gefördert. Das widerspricht schließlich dem linken Weltbild, alle Menschen seien gleich.

Beim kulturellen Lernen stehen die Werte der anderen Kulturen im Focus, genauer: die Werte des Islam. Zum Beispiel, warum zwölfjährige Mädchen sich verhüllen müssen, und warum das etwas Besonderes sein kann — und natürlich ein irgendwie freiwilliges Müssen ist, dem sich jedes Mädchen mit muslimischen Vater einfach so entziehen kann.

Mein Sohn, der bis zu den Sommerferien auf die Siegerlandgrundschule in Berlin-Spandau ging, widersetzte sich auf seine eigene Art. Auf die Frage seiner Lehrerin, was denn Muslime alles essen dürften, antwortete er: „Paprika, Gurke, Zucchini …“

Loading...

Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Und ich dachte Indoktrination an Schulen ist in D per GG verboten?
    Was denken die un-neutralen Lehrer sich?
    Sind die bereits so verkommen, so kommunistisch oder voll ‚Nazi‘?

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft