Werbung:

Anhand der ehrlichen Beantwortung von 33 Fragen aus DER ZEIT darf man herausfinden, wie „privilegiert“ und „rassistisch“ man tatsächlich ist — vorausgesetzt man ist ein weißer Mann.
Dann gönne ich mir mal den Spaß und beantworte den Schwachköpfen ihre Deppenfragen:

1. Wie oft wirst du auf einer Party gefragt: Wo kommst du wirklich her?
Im Ausland so gut wie immer. Und das finde ich super, denn ich deute das als ernsthaftes Interesse an meiner Person und meinem Hintergrund, so hat sich schon so manch spannendes Gespräch entwickelt und es wurde so manche Freundschaft geschlossen.
Aber auch daheim werde ich das häufiger gefragt, weil man mir aufgrund der Tatsache, dass ich Hochdeutsch beherrsche, partout nicht glauben will, dass ich ein echter Kölscher bin. Ich fühle mich dann immer diskriminiert und rufe sofort meine Gleichstellungsbeauftragte an.

2. Und wie oft fragst du selbst? 
Immer dann, wenn ich mich für einen Menschen und seinen kulturellen Background ernsthaft interessiere, denn bei solchen Gesprächen kann ich als weltgewandter und aufgeschlossener Zeitgenosse eine Menge dazulernen. Ich möchte zudem vermeiden, dass ein Mensch, der offensichtlich aus einem anderen Kulturkreis stammt, mich für oberflächlich und desinteressiert hält, wenn ich das einfach ignoriere.
Allerdings brauche ich das meistens nicht zu fragen, denn die meisten Menschen (außer Deutsche) sind so stolz auf ihre Herkunft und ihre Kultur, dass sie es mir auch gerne ungefragt erzählen.

3. Fragst du Weiße beim Smalltalk nach ihren Großeltern?
Ja klar! Ich eröffne grundsätzlich jedes Gespräch mit Weißen mit der Frage, ob der Opa bei der SS war oder die Oma beim BDM. Schließlich möchte ich nicht Gefahr laufen, versehentlich Smalltalk mit irgendeiner Nazi-Brut zu halten.

4. Fühlst du dich jetzt schon von diesem Fragebogen angegriffen?
Nein. Über Volldeppen, die sich für neunmalklug halten, weil sie strunzdämliche manipulative Schwachsinnsfragen stellen, amüsiere ich mich höchstens.

5. Kannst du fluchen, Secondhand-Kleidung tragen, nicht auf Mails antworten – ohne, dass Menschen diese Entscheidung mit Sittenlosigkeit, Armut oder Faulheit verknüpfen?
Man hält mich grundsätzlich für sittenlos, arm und faul — und zwar zurecht.

6. Denkst du, du bist nicht rassistisch, weil du einen Freund mit Migrationshintergrund hast?
Ich habe selber einen Migrationshintergrund, aber ich kann mich nicht leiden, also bin ich wahrscheinlich ein Rassist.

7. Weißt du, wie viele Muslime in Deutschland leben?
Zu viele.

8. Wie viele enge Freunde hast du, die einen asiatischen, persischen oder nigerianischen Migrationshintergrund haben?
Keine. Ich habe nur Freunde, die einen türkischen, portugiesischen, spanischen, rumänischen, polnischen, bosnischen, französischen, russischen und ägyptischen Migrationshintergrund haben. Für mehr Freunde habe ich leider keine Zeit, ich muss schließlich zwischendurch auch mal arbeiten.

9. Wusstest du, dass fast jeder Vierte in Deutschland einen Migrationshintergrund hat?
Ja. Na und?

10. Fühlst du dich fremd, wenn Leute um dich herum Arabisch oder Russisch sprechen?
Nicht wenn ich in Russland oder Saudi-Arabien bin. Ach, übrigens: Die Russen, die ich kenne, sprechen in meiner Gegenwart Deutsch. Erstens weil sie es können und zweitens, weil sie es unhöflich fänden, in meiner Gegenwart Russisch zu sprechen.

11. Fühlst du dich fremd, wenn Leute um dich herum Englisch sprechen?
Nein, ich bin dankbar für jede Gelegenheit, mein Englisch frisch zu halten.

12. Wenn du ein Kind hättest, würdest du es in eine Kita mit mehrheitlich Kindern mit Migrationshintergrund schicken – wenn es in der Nähe eine Kita mit mehrheitlich weißen Kindern gäbe?
Ich habe kein Kind und werde auch nie eins haben, aber wäre es anders, würde ich mein Kind selbstverständlich in keine Kita schicken, da die Kindererziehung Elternsache ist und ich es niemals zulassen würde, dass der Drecksstaat meinem Kind eine Gehirnwäsche mit seiner Scheißhauspropaganda verpasst.
Aber um Eure Deppenfrage trotzdem zu beantworten: Ich würde mein Kind selbstverständlich in eine Kita schicken, wo überwiegend Deutsche sind, weil ich es nicht irgendwelchen zugewanderten Rassisten aussetzen will, die es drangsalieren, verprügeln und als „Kartoffel“ beschimpfen.

13. Wischst du bei Dating-Apps tendenziell weiter, wenn die angezeigte Person nicht weiß ist?
Ich benutze keine Dating-Apps.

14. Kennst du fünf Bücher von Autorinnen, die nicht weiß sind?
Nein. Ich kenne noch nicht mal fünf Bücher von Autorinnen, die weiß sind, da ich eigentlich nur Bücher von Männern lese. Ich bin nämlich kein Rassist, sondern Sexist. Frauenthemen interessieren mich nicht.

15. Wie viele hast du davon gelesen?
Siehe Frage 14.

16. Wie ehrlich warst du bei Frage 13?
Sehr ehrlich. Ich habe keinen Grund, Dating-Apps zu benutzen.

17. Stell dir vor, du siehst eine rassistische Diskussion im Netz. Würdest du dich einmischen?
Wenn es sich um ECHTEN Rassismus handelt: ja.

18. Hast du dich schon mal eingemischt – im Netz, auf der Straße, in ein Gespräch mit Freunden?
Ja, sogar häufig. Dieser permanente Rassismus gegen weiße deutsche Männer geht mir so auf den Zeiger, da m u s s ich mich einfach einmischen.

19. Wie oft wurdest du schon von der Polizei angehalten und kontrolliert?
So oft, dass ich es gar nicht zählen könnte. Die Polizei hält mit Vorliebe harmlose weiße Typen wie mich an, weil sie da nicht befürchten muss, dass ich sie zu Klump haue und mich 50 aus der nächsten Shisha-Bar herbeigeeilte „junge Männer“ dabei tatkräftig unterstützen.

20. Also in diesem Monat?
Diesen Monat noch nicht, aber der Juli ist ja noch jung.

21. Wirst du auch ohne blonde Begleitung in die meisten Clubs gelassen?
Ganz abgesehen davon, dass ich nicht in Clubs gehe: So alt wie ich bin und so bekloppt, wie ich mich kleide, würden sie mich so ziemlich nirgends reinlassen, egal ob mit oder ohne blonde Begleitung.
Ach ja: Bei den hier zahlreich stattfindenden türkischen oder arabischen Club-Events würde man mich definitiv nicht reinlassen. Was ich auch völlig in Ordnung finde, denn diese Menschen haben meiner Ansicht nach das Recht, unter sich bleiben zu wollen. Schade nur, dass Deutsche die einzigen sind, die dieses Recht nicht haben.

22. Wurdest du schon mal dafür verprügelt, dass du aussiehst, wie du aussiehst?
Ja! Ich wurde mal von einer Bande Türken verprügelt, weil ich Deutscher bin. Und jetzt, Ihr Schmocks?

23. Stört es dich, wenn deine Eltern ganz anders über Migrantinnen denken als du?
Mein Vater ist tot, und was meine Mutter denkt, interessiert mich einen Dreck.

24. Haben Fremde schon mal ungefragt deine Haare angefasst?
Ja, tatsächlich, das passiert mir sehr häufig, mindestens einmal die Woche.

25. Gibst du dir viel Mühe, die Namen spanischer, italienischer oder französischer Fußballspieler richtig auszusprechen, die von türkischen und vielen anderen aber nicht?
Ich interessiere mich nicht für Fußball, kenne nur einen türkischen Fußballspieler, Mesut Özil, und dessen Namen spreche ich korrekt aus.
Ach, oh, sorry, der ist ja gar kein Türke, sondern Deutscher! Hach, was bin ich doch für ein Rassist.

26. Wie würdest du dich fühlen, wenn deine neuen Nachbarn eine afghanische Familie wären?
Das fände ich super! Ich würde ich sie zur Begrüßung gleich zum Essen einladen, auf gute Nachbarschaft. Es gäbe Schweinshaxen mit Sauerkraut mit einem guten Weißwein oder einem lokalen Bier, und zur Verdauung einen zünftigen Obstbrand.
Da ich fest davon ausgehe, dass sie nach Deutschland gezogen sind, weil sie unser Land und vor allem unsere Kultur lieben und gerne dazugehören möchten, werden sie diese Einladung sicher mit Begeisterung annehmen.

27. Wie würdest du dich fühlen, wenn deine neuen Nachbarn eine schwedische Familie wären?
Das fände ich super! Ich würde ich sie zur Begrüßung gleich zum Essen einladen, auf gute Nachbarschaft. Es gäbe Schweinshaxen mit Sauerkraut mit einem guten Weißwein oder einem lokalen Bier, und zur Verdauung einen zünftigen Obstbrand.
Da ich fest davon ausgehe, dass sie nach Deutschland gezogen sind, weil sie unser Land und vor allem unsere Kultur lieben und gerne dazugehören möchten, werden sie diese Einladung sicher mit Begeisterung annehmen.

28. Bezieht es irgendjemand auf dein Aussehen, wenn du etwas nicht so gut kannst? 
Oh ja! Ich höre ständig so Sätze wie: „Du alter Sack mit Deinen peinlichen Hemden kriegst aber auch nix mehr auf die Reihe!“

29. Welches Bild kommt dir in den Kopf, wenn du an schwarze Männer denkst?
Die Jackson Five. Außer Michael, der war ja ein Weißer.

30. Welches Bild kommt dir in den Kopf, wenn du an muslimische Frauen denkst?
Dass sie meistens mit Einkaufstüten schwer bepackt drei Schritte hinter ihrem Mann herlaufen, weil sie für diesen nicht als gleichwertiger menschlicher Partner gelten.

31. Hast du schonmal gedacht: Wenn ich könnte, würde ich nur mit Menschen zusammenarbeiten, die so sind wie ich?
Nein, das wäre ja schrecklich! Als Kapitalist weiß ich um den Erfolg der arbeitsteiligen Gesellschaft, und die funktioniert nur, weil alle Menschen eben n i c h t gleich sind.

32. Siehst du Menschen, die dich repräsentieren, wenn du den Fernseher anschaltest oder eine Zeitung aufschlägst?
Nein, ganz im Gegenteil: Der ganze Abschaum, der im Fernsehen und in den Zeitungen zu Wort kommt, repräsentiert mich definitiv nicht.

33. Wie oft geben dir Menschen in deinem Umfeld das Gefühl, dass du nicht zu dieser Gesellschaft gehörst?
Sehr häufig, wenn sie bloß den Mund aufmachen.

Noch Fragen?

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft